Berliner Radsport Verband erneut ohne Führung: BRV-Präsident Karl-Heinz Schröder tritt mit sofortiger Wirkung zurück

BRV-Präsident Karl-Heinz Schröder tritt mit sofortiger Wirkung zurück (Foto: Alain Desbrosses, Archivbild)

Im Nachgang zur letzten Hauptausschusssitzung hat BRV-Präsident Karl-Heinz Schröder seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Seine Amtszeit betrug immerhin rd. 10 Monate, nachdem er als einziger Kandidat bei der außerordentlichen Hauptversammlung am 12. Dezember 2019 gewählt worden war. Sein Vorgänger hatte es lediglich zu einer Amtszeit von 6 Monaten gebracht. Nachdem Sportwart Michael Lemke vor einer Woche ebenfalls zurückgetreten ist, sind im BRV-Vorstand nunmehr 3 von 5 Ämtern vakant. Wie die satzungsgemäße Geschäftsfähigkeit des Verbandes in der kommenden Zeit aufrechterhalten werden kann, ist noch nicht bekannt.

Auf unserer Website nutzen wir Cookies, um diese laufend zu verbessern. Diese werden nicht dazu genutzt, Sie ohne Ihr Wissen zu identifizieren oder Ihre Aktionen nachzuverfolgen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung gemäß DSGVO